Home Therapiespektrum Sprechzeiten Links Kontakt / Anfahrt Impressum


Periradikuläre Infiltration (PRT) (Röntgen-gesteuert)

Facettengelenksinfiltration (FI) (Röntgen-gesteuert)

Facettenthermokagulation (FK) (Röntgen-gesteuert)

Epidurale Umflutung (Röntgen-gesteuert)

Minimal-invasive Injektionen

Kathetertechnik nach Racz

Neuraltherapie

Chirotherapie

Akupunktur

3D Wirbelsäulenvermessung

Muskelaufschulung

Osteoporosetherapie / Knochendichtemessung

Arthrosebehandlung mit Hyaluronsäure

ambulante Operationen

 

Neuraltherapie

Neuraltherapie oder synonym therapeutische Lokalanästhesie steht für die Anwendung von lokalen Betäubungsmitteln an bestimmten Körperpunkten (sog. Triggerpunkten) zur Behandlung von Funktionsstörungen und Schmerzen vorwiegend des Stütz- und Bindegewebesystems (Rückenschmerzen). Über den rein schmerzbetäubenden Einsatz des Medikaments, der auch nur vorübergehend wirksam wäre, hinaus handelt es sich auch bei diesem Verfahren - wie bei der Akupunktur - um eine Regulationstherapie, die eine sorgfältige Analyse der gestörten Funktionen voraussetzt. Sie will entgleiste Regelvorgänge auf verschiedenen physiologischen Ebenen normalisieren. Insbesondere sollen chronisch belastende Faktoren ausgeschaltet werden. Dazu werden in der Regel verdünnte Procainlösungen an definierte Triggerpunkte je nach Lokalisation der Störung bzw. Schmerzen injiziert. Die Technik setzt gute anatomische Kenntnisse voraus. Ansonsten kennt sie keine gravierenden Nebenwirkungen. Die verdünnte Procainlösung belastet den Organismus nicht und gilt als homöopathische Medikation.

 

 

 

 

© by Dr. Backhaus (2014)

 

 
 

Praxis für Chirurgie, D-Arzt, Chirotherapie, Neuraltherapie

Schwerpunkt: Rückenerkrankungen

Dr.med. Hans-Jürgen Backhaus

Bruchstraße 13

40235 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 66 60 63