Home Therapiespektrum Sprechzeiten Links Kontakt / Anfahrt Impressum


Periradikuläre Infiltration (PRT) (Röntgen-gesteuert)

Facettengelenksinfiltration (FI) (Röntgen-gesteuert)

Facettenthermokagulation (FK) (Röntgen-gesteuert)

Epidurale Umflutung (Röntgen-gesteuert)

Minimal-invasive Injektionen

Kathetertechnik nach Racz

Neuraltherapie

Chirotherapie

Akupunktur

3D Wirbelsäulenvermessung

Muskelaufschulung

Osteoporosetherapie / Knochendichtemessung

Arthrosebehandlung mit Hyaluronsäure

ambulante Operationen

 

Facettenthermokoagulation (FK)

Bei der Facettenthermokoagulation wird eine Spezialnadel am betroffene Facettengelenk bzw. dem schmerzleitenden Nerven unter Röntgenkontrolle positioniert. Anschließend die Spitze der Nadel auf 85°C erhitzt, um somit eine Schmerzweiterleitung des Nerven zu unterbrechen. In vielen Fällen kann man auf diese Art und Weise die Schmerzen für Wochen, Monate oder auch länger aufheben bzw. reduzieren. Dieser Eingriff muss nur unter einen lokalen Betäubung erfolgen.

Die Behandlung wird bei Rückenschmerzen durchgeführt, die ihren Ursprung im Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke (Facettengelenke) haben. Vorraussetzung für die Durchführung und Erfold einer Facettenthermokoagulation ist die zumindest kurzfristige Schmerzreduktion oder Schmerzfreiheit nach einer Facetteninfiltration, um den Entstehungsort der Schmerzen sicher zu identifizieren.

Unter Röntgenkontrolle wird die Kanüle genau an die zu umspritzende Facette positioniert. Auf diese Art und Weise kann sichergestellt werden, dass nur die zu treffende Facette erreicht wird

 

 

 

© by Dr. Backhaus (2014)

 

 
 

Praxis für Chirurgie, D-Arzt, Chirotherapie, Neuraltherapie

Schwerpunkt: Rückenerkrankungen

Dr.med. Hans-Jürgen Backhaus

Bruchstraße 13

40235 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 66 60 63